Banca dati musicale

Musicista

Martin Kälberer

Martin Kälberer - © Florian Sepp

nato il 7.8.1967 a Ulm, Baden-Württemberg, Germania

Links www.martinmusic.de (Tedesco)

Purtroppo non disponiamo ancora d'alcuna biografia in lingua italiana.

Martin Kälberer

Da Wikipedia, l'enciclopedia libera
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben[1]
Süden (Schmidbauer / Pippo Pollina / Kälberer)
  DE 50 29.06.2012 (5 Wo.)
Wo bleibt die Musik? (mit Schmidbauer)
  DE 27 01.08.2014 (… Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Martin Kälberer (* 7. August 1967 in Ulm) ist ein deutscher Musiker.

Musik

Martin Kälberer erhielt 1972 Gitarren- und Mandolinenunterricht und ab 1973 Klavierunterricht. 1985/1986 studierte er Klavier an der Jazzabteilung der Musikhochschule Graz. 1987/1988 leistete er Zivildienst. Seit 1989 ist er freischaffender Musiker. Seit 1993 tritt er zusammen mit Werner Schmidbauer als Schmidbauer & Kälberer auf. Ab Juli 2016 planen sie, die Zusammenarbeit ruhen zu lassen.[2]

Seit 2003 gibt Kälberer auch Solokonzerte, und seit 2007 begleitet er das Sound-of-Islands-Projekt von Willy Astor.

Instrumente (Auszug)

  • Klavier
  • Mandoline
  • Hang

Fernsehen

Seit 2006 ist Martin Kälberer mit Werner Schmidbauer im Bayerischen Fernsehen mit dem neuen Sendungsformat Aufgspuit – Werner Schmidbauer mit … zu sehen. In dieser Reihe werden Musikerkollegen ins Münchner Lustspielhaus eingeladen, um zusammen live zu musizieren. Martin Kälberer fungiert dabei als musikalisches Bindeglied.

Gäste:

  • Hans-Jürgen Buchner (bekannt als Haindling)
  • Günther Sigl und „Barney Murphy“ (Spider Murphy Gang)
  • Wolfgang Ambros
  • Willy Astor
  • Konstantin Wecker
  • Klaus Eberhartinger (Erste Allgemeine Verunsicherung)
  • Wolfgang Niedecken (BAP)
  • Rainhard Fendrich
  • Pippo Pollina
  • Peter Cornelius
  • Claudia Koreck
  • Werner Schmidbauer
  • Stefan Dettl (LaBrassBanda)
  • Georg Ringsgwandl
  • Christoph "Stofferl" Well
  • Herbert und Schnipsi
  • Wolfgang Buck

Diskographie (Auszug)

  • 1994: Espaço
  • 1997: Oiwei weida (mit Carlo Mombelli)
  • 1998: Solo
  • 2003: Malawi Mystery Man
  • 2005: Heartwarming Christmas (mit Lisa Wahlandt)
  • 2007: Tukamama (mit Márcio Tubino)
  • 2010: Between the Horizon
  • 2013: Goya

mit Werner Schmidbauer:

  • 1995: AugnSchaugn
  • 1997: Zeitlang
  • 1997: Da wo de Leit san (live)
  • 1999: Viere
  • 2001: Dahoam
  • 2003: Zeit der Deppen
  • 2006: oiweiweida (live)
  • 2008: An am Abend so wia heit … (Doppel-DVD)
  • 2010: Momentnsammler
  • 2012: Süden (Werner Schmidbauer – Martin Kälberer – Pippo Pollina)
  • 2014: Wo bleibt die Musik?

Filmografie

  • 2004: Polizeiruf 110 – Vater Unser
  • 2008: Meine Mutter, mein Bruder und ich!

Quellen

  1. Chartdiskografie Deutschland (Details)
  2. wernerschmidbauer.de: Finale Dahoam

Weblinks

Questa pagina è stata modificata l'ultima volta il 20.04.2017 22:36:36

Questo articolo si basa sull'articolo Martin Kälberer dell'enciclopedia liber Wikipedia ed è sottoposto a LICENZA GNU per documentazione libera.
In Wikipedia è disponibile una lista degli autori.