Musikdatenbank

Musiker

Heinrich Mueller

Heinrich Mueller - © Sir Robin Photography

geboren am 3.5.1946 in Reiden, LU, Schweiz

Alias Heinrich Müller

Links www.heinrichmueller.ch (Deutsch)

Heinrich Müller (Schweiz)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Footsteps
  CH 17 06.06.2004 (13 Wo.)
Chain of Pearls
  CH 42 10.09.2006 (4 Wo.)

Heinrich Müller, bekannt als Heiri Müller (* 3. Mai 1946), ist ein Schweizer Journalist und Musiker.

Leben

Müller wuchs als Sohn eines Pfarrers in Reiden und Rheinfelden auf. Nach einer von Musik geprägten Jugend studierte er in Basel und Tübingen Rechtswissenschaft und promovierte. Er arbeitete zuerst als Journalist und Fotograf, anschliessend als Dozent für Staats- und Verfassungsrecht an der Universität Maiduguri in Nigeria, wo er auch seine spätere Frau, die US-Nigerianerin Ruth Balami kennenlernte.

Von 1981 bis 2007 arbeitete Müller für das Schweizer Fernsehen als Moderator und Redaktor der Tagesschau. Am 15. Juni 2007 moderierte er um 19.30 Uhr auf SF 1 seine letzte Tagesschau. In einem Interview sagte er, er werde sich in Zukunft vermehrt der Musik widmen und habe bereits für verschiedene Auftritte zugesagt.

Seit 2002 schreibt er Lieder, die er auf mehreren Alben veröffentlichte: 2004 erschien Footsteps, das er in Nashville einspielte, 2006 folgte Chain Of Pearls, das in Winterthur aufgenommen wurde und auf Platz 42 der Hitparade einstieg, 2009 erschien Heinrich Müller. Im Februar 2011 veröffentlichte er seinen ersten Videoclip zum Song «Hardbridge».[2]

Im September 2012 erschien sein viertes Album On Fire mit Interpretationen von Bruce-Springsteen-Songs.

Diskografie

Alben

  • 2004: Footsteps
  • 2006: Chain of Pearls
  • 2009: Heinrich Müller
  • 2012: On Fire

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Chartdiskografie Schweiz
  2. Mit Heiri Müller beim Videodreh. In: glanz & gloria, Schweizer Fernsehen. 16. Februar 2011.
Diese Seite wurde zuletzt geändert am 25.11.2014 00:26:29

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Heinrich Müller (Schweiz) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.