Jarle Vespestad

geboren am 16.4.1966 in Jessheim, Akershus, Norwegen

Jarle Vespestad

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Jarle Vespestad (* 16. April 1966 in Jessheim) ist ein norwegischer Jazzschlagzeuger.

Vespestad studierte bis 1988 an der Toneheim folkehøgskole und bis 1990 am Musikkonservatoriet i Trondheim. Er gehörte zu den Gründungsmitgliedern der Freejazz-Gruppe Farmers Market. Er spielte in den Gruppen Veslefrekk und Supersilent und arbeitete mit der Band von Silje Nergaard (Album Nightwatch).

Daneben trat er mit dem Trio von Petter Wettre (Album Mystery Unfolds) und im Duo mit Tore Brunborg und Bugge Wesseltoft auf. Drei Alben spielte er mit dem Tord Gustavsen Trio (mit Harald Johnsen) ein. Außerdem spielte er mit Gustavsen und Sängerin Simin Tander auf dem Album What Was Said, das er 2016 auch in Deutschland präsentierte und das im selben Jahr den Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik erhielt.[1]

Weblinks

 Commons: Jarle Vespestad – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise

  1. Preis der Deutschen Schallplattenkritik: Tord Gustavsen Trio erhält Jahrespreis
Diese Seite wurde zuletzt geändert am 28.11.2016 05:48:00

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Jarle Vespestad aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.