Musikdatenbank

Musiker

Liam Payne

geboren am 29.8.1993 in Wolverhampton, West Midlands, Grossbritannien

Liam Payne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Liam James Payne (* 29. August 1993 in Wolverhampton, West Midlands) ist ein britischer Sänger und Songwriter. Er wurde als Mitglied der Boyband One Direction bekannt.

Leben

Liam Payne wurde am 29. August 1993 geboren. Er hat zwei ältere Schwestern und wuchs in seinem Geburtsort Wolverhampton auf.[1] Payne wurde drei Wochen zu früh geboren, weshalb er eine Vielzahl gesundheitlicher Probleme hatte, unter anderem war eine seiner Nieren dysfunktional.[2] Im Alter von sechs Jahren begann Payne Anzeichen einer musikalischen Begabung zu zeigen, allerdings verfolgte er zunächst den Traum, Sportler zu werden.[3] Mit vierzehn Jahren entschied Payne sich dazu, sich ganz auf seinen Gesang zu konzentrieren.

Payne war mit der Sängerin Cheryl Cole liiert. Am 22. März 2017 kam ihr gemeinsamer Sohn zur Welt.[4] Im Juli 2018 gaben die beiden ihre Trennung bekannt.

Musikalische Karriere

Liam Payne erschien im Jahre 2008 zum ersten Mal als Kandidat bei der britischen Ausgabe der Casting-Show The X Factor, jedoch wurde ihm dort aufgrund seines jungen Alters geraten, es in zwei Jahren noch einmal zu versuchen.[5] 2010 nahm Payne erneut an The X Factor teil. Er startete als Einzelkanditat, jedoch wurde auf Anraten der Gastjurorin Nicole Scherzinger zusammen mit den vier anderen Kandidaten Niall Horan, Harry Styles, Zayn Malik und Louis Tomlinson die Band One Direction geformt.[6] Sie wurden Dritter und unterschrieben im Nachhinein einen Plattenvertrag bei Sony Music.

Liam Payne unterschrieb im Juli 2016 einen Solovertrag bei Capitol Records.[7] Am 19. Mai 2017 erschien seine erste Solo-Single Strip That Down, eine Zusammenarbeit mit dem Rapper Quavo. Im Juli folgte mit Get Low, einer Zusammenarbeit mit dem deutsch-russischen DJ Zedd, seine zweite Singleveröffentlichung. Bald darauf, im Oktober, erschien seine dritte Single Bedroom Floor mit Hilfe von Charlie Puth. Am 5. Januar 2018 erschien dann, in Zusammenarbeit mit der Sängerin Rita Ora, das Lied For You. Am 20. April 2018 erschien dann seine Single Familiar, zusammen mit J Balvin.

Diskografie

Singles

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[8][9] Anmerkungen
Deutschland DE Osterreich AT Schweiz CH Vereinigtes Konigreich UK Vereinigte Staaten US
2017 Strip That Down 10
(27 Wo.)
15
(24 Wo.)
30
(22 Wo.)
3
(25 Wo.)
10
(28 Wo.)
Erstveröffentlichung: 19. Mai 2017
Verkäufe: + 4.900.000; (feat. Quavo)
Get Low 75
(1 Wo.)
54
(1 Wo.)
54
(2 Wo.)
26
(10 Wo.)
91
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 6. Juli 2017
Verkäufe: + 270.000; (mit Zedd)
Bedroom Floor 100
(1 Wo.)
69
(1 Wo.)
95
(1 Wo.)
21
(13 Wo.)
98
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 20. Oktober 2017
Verkäufe: + 240.000
2018 For You
Fifty Shades Freed: Original Motion Picture Soundtrack
1
(20 Wo.)
4
(16 Wo.)
3
(23 Wo.)
8
(17 Wo.)
76
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: 5. Januar 2018
Verkäufe: + 910.000; (mit Rita Ora)
Familiar 50
(17 Wo.)
65
(1 Wo.)
52
(11 Wo.)
14
(19 Wo.)
Erstveröffentlichung: 20. April 2018
Verkäufe: + 200.000; (mit J Balvin)
Nummer-eins-Singles 1
Singles in den Top 10 2 1 1 2 1
Singles in den Charts 5 5 5 5 4

Auszeichnungen für Musikverkäufe

Goldene Schallplatte

  • Australien Australien
    • 2015: für die Autorenbeteiligung „Night Changes“ (One Direction)
  • Belgien Belgien
    • 2017: für die Single „Strip That Down“
    • 2018: für die Single „For You“
  • Danemark Dänemark
    • 2015: für die Autorenbeteiligung „Steal My Girl“ (One Direction)
    • 2018: für die Single „For You“
    • 2018: für die Autorenbeteiligung „Night Changes“ (One Direction)
  • Deutschland Deutschland
    • 2014: für die Autorenbeteiligung „Story Of My Life“ (One Direction)
  • Frankreich Frankreich
    • 2017: für die Single „Strip That Down“
    • 2018: für die Single „For You“
  • Italien Italien
    • 2014: für die Autorenbeteiligung „Steal My Girl“ (One Direction)
    • 2015: für die Autorenbeteiligung „Night Changes“ (One Direction)
    • 2016: für die Autorenbeteiligung „History“ (One Direction)
    • 2018: für die Single „For You“
  • Kanada Kanada
    • 2017: für die Single „Get Low“
    • 2017: für die Autorenbeteiligung „History“ (One Direction)
    • 2018: für die Single „For You“
    • 2018: für die Single „Bedroom Floor“
    • 2018: für die Single „Familiar“
  • Mexiko Mexiko
    • 2017: für die Autorenbeteiligung „History“ (One Direction)
    • 2018: für die Single „Get Low“[10]
  • Neuseeland Neuseeland
    • 2014: für die Autorenbeteiligung „Steal My Girl“ (One Direction)
    • 2015: für die Autorenbeteiligung „Night Changes“ (One Direction)
  • Portugal Portugal
    • 2018: für die Single „For You“[11]
  • Schweden Schweden
    • 2015: für die Autorenbeteiligung „Story Of My Life“ (One Direction)
    • 2018: für die Single „For You“
  • Schweiz Schweiz
    • 2014: für die Autorenbeteiligung „Story Of My Life“ (One Direction)
  • Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
    • 2014: für die Autorenbeteiligung „Steal My Girl“ (One Direction)
  • Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
    • 2016: für die Autorenbeteiligung „Night Changes“ (One Direction)

Platin-Schallplatte

  • Australien Australien
    • 2014: für die Autorenbeteiligung „Steal My Girl“ (One Direction)
    • 2016: für die Autorenbeteiligung „History“ (One Direction)
    • 2018: für die Single „For You“
  • Danemark Dänemark
    • 2014: für das Streaming „Story Of My Life“ (One Direction)
    • 2018: für die Single „Strip That Down“
  • Italien Italien
    • 2014: für die Autorenbeteiligung „Story Of My Life“ (One Direction)
    • 2017: für die Single „Strip That Down“
  • Kanada Kanada
    • 2015: für die Autorenbeteiligung „Steal My Girl“ (One Direction)
    • 2017: für die Autorenbeteiligung „Night Changes“ (One Direction)
  • Neuseeland Neuseeland
    • 2013: für die Autorenbeteiligung „Story Of My Life“ (One Direction)
    • 2016: für die Autorenbeteiligung „History“ (One Direction)
    • 2017: für die Single „Strip That Down“
  • Schweden Schweden
    • 2017: für die Single „Strip That Down“
  • Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
    • 2015: für die Autorenbeteiligung „Night Changes“ (One Direction)
  • Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
    • 2015: für die Autorenbeteiligung „Story Of My Life“ (One Direction)
    • 2016: für die Autorenbeteiligung „Steal My Girl“ (One Direction)
    • 2016: für die Autorenbeteiligung „History“ (One Direction)

3× Goldene Schallplatte

  • Mexiko Mexiko
    • 2016: für die Autorenbeteiligung „Story Of My Life“ (One Direction)

2× Platin-Schallplatte

  • Australien Australien
    • 2014: für die Autorenbeteiligung „Story Of My Life“ (One Direction)

3× Platin-Schallplatte

  • Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
    • 2015: für die Autorenbeteiligung „Story Of My Life“ (One Direction)

4× Platin-Schallplatte

  • Australien Australien
    • 2017: für die Single „Strip That Down“
  • Kanada Kanada
    • 2017: für die Autorenbeteiligung „Story Of My Life“ (One Direction)
    • 2018: für die Single „Strip That Down“

5× Platin-Schallplatte

  • Norwegen Norwegen
    • 2014: für die Autorenbeteiligung „Story Of My Life“ (One Direction)
Land/Region Silber Gold Platin Verkäufe Quellen
Australien Australien (ARIA) 0! 1 9 665.000 aria.com.au
Belgien Belgien (BEA) 0! 2 0! 30.000 ultratop.be
Danemark Dänemark (IFPI) 0! 3 2 210.000 ifpi.dk
Deutschland Deutschland (BVMI) 0! 2 1 750.000 musikindustrie.de
Frankreich Frankreich (SNEP) 0! 2 0! 150.000 snepmusique.com
Italien Italien (FIMI) 0! 4 2 170.000 fimi.it
Kanada Kanada (MC) 0! 5 10 1.000.000 musiccanada.com
Mexiko Mexiko (AMPROFON) 0! 3 1 150.000 amprofon.com.mx
Neuseeland Neuseeland (RMNZ) 0! 2 3 75.000 nztop40.co.nz
Norwegen Norwegen (IFPI) 0! 0! 5 50.000 ifpi.no
Osterreich Österreich (IFPI) 0! 1 0! 15.000 ifpi.at
Portugal Portugal (AFP) 0! 1 0! 5.000 siehe Einzelnachweise
Schweden Schweden (IFPI) 0! 2 1 80.000 sverigetopplistan.se
Schweiz Schweiz (IFPI) 0! 1 0! 15.000 hitparade.ch
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten (RIAA) 0! 1 7 7.500.000 riaa.com
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich (BPI) 3 2 4 3.800.000 bpi.co.uk
Insgesamt 3 32 45

Einzelnachweise

  1. Mums of One Direction stars reveal how the boys have grown into music sensations auf dailyrecord.co.uk vom 16. April 2012 (englisch)
  2. One Direction's Liam Payne: 'I effectively died as a baby' auf digitalspy.co.uk vom 18. September 2011 (englisch)
  3. Liam Payne now sprinting to X Factor success auf expressandstar.com vom 11. September 2010 (englisch)
  4. Das Baby ist da! auf gala.de vom 26. März 2017
  5. Liam Payne shows he has the X Factor auf expressandstar.com vom 6. September 2010 (englisch)
  6. Nicole Scherzinger: 'I did Simon Cowell a favour with One Direction auf digitalspy.co.uk vom 26. Juli 2011 (englisch)
  7. Liam Payne Announces Solo Deal With Capitol Records UK auf billboard.com vom 21. Juli 2016 (englisch)
  8. Chartquellen: DE AT CH UK US
  9. Auszeichnungen für Musikverkäufe: UK US
  10. Gold für Get Low in Mexiko
  11. Gold für For You in Portugal
Diese Seite wurde zuletzt geändert am 08.09.2018 12:58:47

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Liam Payne aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.