Armand Volker

geboren am 26.5.1950

Links www.discogs.com (Englisch)

Armand Volker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Armand Volker (* 26. Mai 1950) ist ein Schweizer Musiker, Texter und Produzent.

Leben

Armand Volker als Musiker, Musikproduzent und Komponist/Texter.

Gitarrist bei der Band TEA

Armand Volker begann seine Musikkarriere als Gitarrist in der Schweizer Band TEA. Diese wurde 1971 gegründet und machte Anfang der 70er Jahre Tourneen durch Frankreich, Deutschland, Holland und der Schweiz. Im Jahr 1973 wurde der Band ein Plattenvertrag des Phonograph-Labels Vertigo angeboten, diesen unterzeichnete die fünfköpfige Gruppe. Ein Jahr später erschien die erste Single Good Times und das Debut-Album TEA.

Für den Werbefeldzug des Debut-Albums tourte die Band TEA als Special Guest mit der Rockband Queen durch Europa. Das Album mit dem Namen TEA wurde vom Schweizer Musikmagazin POP und deren Lesern zum Besten Album des Jahres 1974 gewählt. Auch das Folgealbum The Ship erhielt diese Auszeichnung 1975. Den letzten gemeinsamen Auftritt hatten TEA im Jahr 1977. Es gab eine Wiedervereinigung zusammen mit Armand Volker im Jahr 2009 mit der Veröffentlichung des Albums Reloaded.

Produzent von Künstlern und Bands

Nach seiner Karriere als Gitarrist bei der Band TEA begann Armand Volker mit Musikproduktionen für andere Künstler. Einer der ersten Erfolge dieser Arbeit war die Single The white blue Yonder von der Tom Kelly Band. Das Acht-Minuten-Epos aus dem Album Breakdown schaffte es 1980 bis in die Hitparaden der Schweiz.

Der erste große kommerzielle Erfolg in Deutschland war die Produktion des Albums Dolce Vita mit der Band Spider Murphy Gang. Die Single Skandal im Sperrbezirk wurde einer der größten deutschsprachigen Hits Anfang der 1980er-Jahre. Außerdem machte die Produktion zusammen mit vielen anderen Neue deutsche Welle-Titeln die deutsche Sprache als Popmusik-Textsprache hoffähig.

Neben weiteren Produktionen mit der Spider Murphy Gang produzierte Armand Volker kommerziell erfolgreiche NDW-Hits wie Bruttosozialprodukt von Geier Sturzflug, Engel 07 von Hubert Kah und weitere.

Der Erfolg der Spider Murphy Gang brachte Armand Volker das Angebot einer Zusammenarbeit mit der Band Münchener Freiheit. Mit dieser gelang ihm nicht nur erneut ein großer wirtschaftlicher Erfolg, die Single Ohne Dich (schlaf ich heut Nacht nicht ein) stand 1986 wochenlang in den Topten der Hitparaden in Deutschland, Österreich und der Schweiz, er trat mit dieser Band auch zunehmend als Texter und Komponist in Erscheinung ("Tausendmal Du"). Wegen seines großen Einflusses auf die klangliche Erscheinung der Münchener Freiheit war er auch wesentlich mitverantwortlich für den wirtschaftlichen Erfolg dieser Band.

Internationale Erfolge erreichte Armand Volker mit Künstlern wie Gianna Nannini, Six was Nine, Hubert Kah und Sandra, mit Letzterer in Zusammenarbeit mit Michael Cretu. Bei einer Aufnahme in den Dierks Studios/Köln ergab sich eine Zusammenarbeit mit Michael Jackson, mit dem er gemeinsam den Remix der Single Ghost für das Album HIStory machte.

Kaum ein Musikproduzent hat den Klang deutschsprachiger Produktionen so maßgeblich geprägt wie Armand Volker. Seine Produktionen Anfang der 1980er Jahre waren nicht nur wegbereitend und stilbildend für diese Ära sondern sind mittlerweile Evergreens geworden. In seinen internationalen Produktionen perfektionierte er seinen markanten Stil, der vor allem auf vielstimmige Gesangssätze und präzise Schlagzeugprogrammierungen beruht.

Mitinhaber der Pilot Studios in München

Anfang der 90er Jahre gründete Armand Volker gemeinsam mit Curt Cress und den Inhabern des Mambo Verlags die Pilot-Studios. Dieses befand sich im Zentrum Münchens in unmittelbarer Nähe zum Viktualienmarkt. In Fachzeitschriften auch als High-Tech-Wunderland bezeichnet bot das Studio zu seiner Zeit Aufnahmemöglichkeiten auf höchstem internationalem Niveau. Auf mehreren Etagen, mit mehreren Aufnahme- und Regieräumen konnten verschiedene Maschinenparks, Mischpulte und technische Ausstattungen der insgesamt drei Studios kombiniert werden. Neben deutschen Größen wie Nena, Münchener Freiheit, Anette und Inga Humpe, Hubert Kah waren auch internationale Künstler auf der Kundenliste. Phil Collins, Saga, Maggie Reilly und Scorpions waren unter anderem Künstler die die vielfältigen Möglichkeiten der Pilot-Studios nutzten.[1]

Produktionen

Armand Volker produzierte unterschiedliche deutsche und internationale Künstler und Bands: (alphabetische, aber nicht vollständige Auflistung)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Production Partner. 04/1990, S. 75 ff.,MusikMediaVerlag.
Normdaten: Library of Congress Control Number (LCCN): no 98019827 | Virtual International Authority File (VIAF): 56223534
Diese Seite wurde zuletzt geändert am 28.04.2014 11:06:12

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Armand Volker aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.