Musikdatenbank

Musiker

Carmen Fenk

Carmen Fenk - © www.carmenfenk.ch

geboren am 12.11.1978 in Sevelen, SG, Schweiz

Links www.carmenfenk.ch (Deutsch)

Carmen Fenk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Carmen Fenk (* 12. November 1978) ist eine Schweizer Sängerin und Songwriterin aus Sevelen im St. Galler Rheintal.

Person

Carmen Fenk ging 2004 als erste Gewinnerin der Schweizer Castingshow MusicStar hervor. Sie überzeugte Jury und Publikum mit ihrer kräftigen, rauen Stimme (ganz im Sinne des Jury-Mitglieds Chris von Rohr, der von den Teilnehmern „Meh Dräck!“ gefordert hatte) und ihrem Power-Auftritt („Fenk-Motor“). Mit ihrem Album Fenkadelic ist sie gleich an die Spitze der Schweizer Hitparade vorgestossen, und auch die bislang einzige Single In Love With You Again wurde ein Nummer-eins-Hit.

Nach ihrem Solo-Album war sie 2005 und 2006 mit dem Gospelchor Shelomith auf Tour.[1]

Im Gegensatz zur zweiten MusicStar-Siegerin Salome Clausen will sie Musikprofi bleiben. Zu ihrem damaligen Sieg meinte sie 2007, er sei ihr „Segen und Fluch zugleich“ gewesen, hätte ihr „so viele Türen geöffnet wie auch zugesperrt“, sie sei seinetwegen „lange Zeit belächelt“ worden.[2] Hero heisst ihr letzter (2008) Song, den sie mit ihrem Gitarristen Beat Eckert komponiert hat. Aufgenommen wurde Hero im little Paradise Studio in Rickenbach durch Steve Bhend. Mix und Mastering hat Matthias Heimlicher gemacht.

Am 1. April 2015 veröffentlichte Carmen Fenk ihr zweites Album "eleven". Der Albumtitel bezieht sich nach Angaben der Künstlerin auf Zitat "Elf Jahre - Elf Songs - Elf Geschichten. Und spielt auf die elf Jahre, die seit dem ersten Release nach der Castingshow "MusicStar" vergangen sind an. Musikalisch bewegt sich das Album zwischen Pop, Singer-/Songwriter und Soul. Neun Eigen- und zwei Cover-Songs sind auf dem Album.

Diskographie

  • 2004: Album Fenkadelic (Universal 986 675-0 (UMG) / EAN 0602498667507) (CH: )[3]
  • 2004: Single In Love With You Again (CD-Maxi Universal 986 634-6)
  • 2015: Album eleven (Carmen Fenk / EAN 642738984124)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Solisten auf der Shelomith Webseite. Abgerufen am 30. April 2014.
  2. baz.ch - Carmen Fenk interessiert sich nicht mehr für Music-Star (Memento vom 30. September 2007 im Internet Archive)
  3. Auszeichnungen für Musikverkäufe: CH
Diese Seite wurde zuletzt geändert am 01.02.2018 21:13:04

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Carmen Fenk aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.