James Darren

James Darren

geboren am 8.6.1936 in Philadelphia, PA, USA

Links www.jamesdarren.com (Englisch)

James Darren

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

James Darren (* 8. Juni 1936 in Philadelphia, Pennsylvania; eigentlich James William Ercolani) ist ein US-amerikanischer Sänger, Schauspieler sowie Regisseur von Fernsehserien.

Leben

Nach der Highschool besuchte Darren die Schauspielschule in New York City. Entdeckt wurde er von Joyce Selznick, der Nichte des Filmproduzenten David O. Selznick. Bereits früh bekam er einige Nebenrollen in Kinofilmen, doch der große Erfolg blieb aus. Nach einer längeren Pause erhielt er seine erste Hauptrolle in der Fernsehserie Time Tunnel. Auch trat er in Die Seaview – In geheimer Mission als Gaststar in der Folge Der Android auf. Zwischendurch startete er eine Musikkarriere und veröffentlichte Lieder, von denen einige in den Charts landeten, wenn auch der Platz 50 selten unterschritten wurde. Seine Musik ähnelte im Stil der seines Freundes Frank Sinatra.

1982 hatte er an der Seite von William Shatner in der Fernsehserie T.J. Hooker ein kleines Comeback. Danach arbeitete er eher hinter der Kamera und führte bei einigen Folgen von Beverly Hills 90210, Hunter oder auch Palm Beach Duo die Regie. Zwischen 1998 und 1999 war er in der Rolle des holographischen Sängers Vic Fontaine in mehreren Folgen der Science-Fiction-Serie Star Trek: Deep Space Nine zu sehen.

James Darren ist in zweiter Ehe verheiratet und hat insgesamt drei Söhne.

Diskografie (Auszug)

  • Goodbye Cruel World (1961)
  • Her Royal Majesty (1962)
  • All (1967)
  • You Take My Heart Away (1976)
  • This One’s from the Heart (1999)
  • Because of You (2001)

Filmografie (Auswahl)

  • 1956: Der Dschungel von Manhattan (Rumble on the Docks)
  • 1957: Selten so gelacht (Operation Mad Ball)
  • 1957: Hyänen der Straße (The Brothers Rico)
  • 1958: Duell im Morgengrauen (Gunman's Walk)
  • 1959: April entdeckt die Männer (Gidget)
  • 1959: Jazz-Ekstase (The Gene Krupa Story)
  • 1960: Und der Herr sei uns gnädig (All the Young Men)
  • 1960: Die Saat bricht auf (Let No Man Write My Epitaph)
  • 1961: Die Kanonen von Navarone (The Guns of Navarone)
  • 1961: April entdeckt Hawaii (Gidget Goes Hawaiian)
  • 1962: Der König von Hawaii (Diamond Head)
  • 1963: April entdeckt Rom (April Goes to Rome)
  • 1964: Ein tollkühner Draufgänger (The Lively Set)
  • 1966: Die Seaview – In geheimer Mission (Fernsehserie, 1 Folge)
  • 1966–1967: Time Tunnel (The Time Tunnel, Fernsehserie, 30 Folgen)
  • 1969: Venus im Pelz (Paroxismus)
  • 1971: Um 9 Uhr geht die Erde unter (City Beneath the Sea, Fernsehfilm)
  • 1977: Drei Engel für Charlie (Fernsehserie, 1 Folge)
  • 1978/1979: Hawaii Fünf-Null (Fernsehserie, 2 Folgen)
  • 1982–1986: T.J. Hooker (Fernsehserie, 66 Folgen)
  • 1992: Renegade – Gnadenlose Jagd (Fernsehserie, 1 Folge)
  • 1997: Diagnose: Mord (Fernsehserie, 1 Folge)
  • 1998–1999: Star Trek: Deep Space Nine (Fernsehserie, 8 Folgen)
  • 2017: Lucky

Weblinks

 Commons: James Darren – Sammlung von Bildern
Diese Seite wurde zuletzt geändert am 23.09.2018 09:56:37

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel James Darren aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.