Bobby Short

Bobby Short

geboren am 15.9.1924 in Danville, IL, USA

gestorben am 21.3.2005 in New York City, NY, USA

Links www.allmusic.com (Englisch)

Bobby Short

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Bobby Short (* 1924 in New York City; 21. März 2005 ebenda) war ein US-amerikanischer Sänger und Pianist.

Short war das neunte von zehn Kindern. Schon 1936 trat er in New Yorker Nachtclubs auf. In den 1950er Jahren war Short sehr populär. Durch den Niedergang der Nachtclubs und den Aufstieg der Beatles in den 1960er Jahren sank das Interesse an ihm, doch gelang ihm im Jahre 1968 ein Comeback. Seit diesem Jahr spielte er regelmäßig im Carlyle Hotel in New York. Weitere Auftritte führten ihn u. a. ins Weiße Haus. Short spielte in den 1980er Jahren in den Filmen Splash Eine Jungfrau am Haken und Hannah und ihre Schwestern mit.

Short starb im Alter von 80 Jahren an Leukämie.

Weblinks / Quellen

Normdaten: Library of Congress Control Number (LCCN): n 87135682 | Virtual International Authority File (VIAF): 42052370
Diese Seite wurde zuletzt geändert am 26.02.2014 17:06:52

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Bobby Short aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.