Kelly Preston

Kelly Preston

geboren am 13.10.1962 in Honolulu, HI, USA

gestorben am 12.7.2020

Links www.imdb.com (Englisch)

Kelly Preston

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Kelly Kamalelehua Palzis Preston-Travolta (* 13. Oktober 1962 in Honolulu, Hawaii) ist eine US-amerikanische Schauspielerin und ehemaliges Model.

Leben und Karriere

Preston machte als Jugendliche eine Karriere als Model und kam über Werbespots schließlich zum Film, wo sie hauptsächlich als attraktive Nebendarstellerin fungierte. Zudem war sie im Musikvideo She will be loved der Band Maroon 5 zu sehen. 2006 spielte sie im Film Broken Bridges eine Hauptrolle an der Seite von Country-Musiker Toby Keith; seinetwegen und wegen der Auftritte von Willie Nelson und BeBe Winans erfreute sich der Film in den USA großer Beliebtheit und verschaffte ihr erneut Ansehen als Schauspielerin.

Größere Aufmerksamkeit als durch ihre Filme erlangte Preston durch ihr Privatleben. Sie war von 1985 bis 1987 mit Kevin Gage verheiratet. Anschließend war sie mit Charlie Sheen verlobt, den sie 1990 verließ, nachdem er ihr aus Versehen in den Arm geschossen hatte. Seit 1991 ist sie mit John Travolta verheiratet und hat mit ihm drei Kinder, von denen eines 2009 überraschend verstarb und eines im November 2010 zur Welt kam.[1][2] Wie Travolta ist auch sie Mitglied von Scientology.[3]

Filmografie (Auswahl)

  • 1982: Quincy (Quincy, M. E., Fernsehserie, eine Episode)
  • 1982: Capitol (Fernsehserie)
  • 1983: For Love and Honor (Fernsehfilm)
  • 1983: Ein Mann wie Dynamit (10 to Midnight)
  • 1983: Christine (John Carpenters Christine)
  • 1983-1984: For Love and Honor (Fernsehserie, 12 Episoden)
  • 1984: Trio mit vier Fäusten (Riptide, Fernsehserie, eine Episode)
  • 1985: Crazy Love Liebe schwarz auf weiß (Secret Admirer)
  • 1986: Space Camp
  • 1986: 52 Pick-Up
  • 1987: Tigers Tale Ein Tiger auf dem Kissen (A Tiger's Tale)
  • 1988: Spellbinder Ein teuflischer Plan (Spellbinder)
  • 1988: Twins Zwillinge (Twins)
  • 1992: Only You
  • 1994: Cheyenne Warrior
  • 1994: Double Cross Eine heiße Intrige (Double Cross)
  • 1996: Baby Business (Citizen Ruth)
  • 1996: Jerry Maguire Spiel des Lebens (Jerry Maguire)
  • 1996: From Dusk Till Dawn
  • 1997: In Sachen Liebe (Addicted To Love)
  • 1997: Nix zu verlieren (Nothing to Lose)
  • 1998: Der Guru (Holy Man)
  • 1998: Jack Frost
  • 1999: Aus Liebe zum Spiel (For Love of the Game)
  • 2000: Battlefield Earth Kampf um die Erde (Battlefield Earth: A Saga of the Year 3000)
  • 2001: Daddy and them Durchgeknallt in Arkansas (Daddy and Them)
  • 2003: Flight Girls
  • 2003: Eulogy
  • 2003: Ein Kater macht Theater (The Cat in the Hat)
  • 2003: Was Mädchen wollen (What a Girl Wants)
  • 2004: Return to Sender
  • 2004: Joey (Fernsehserie, zwei Episoden)
  • 2005: Fat Actress (Fernsehserie, vier Episoden)
  • 2005: Sky High Diese Highschool hebt ab! (Sky High)
  • 2007: Death Sentence Todesurteil (Death Sentence)
  • 2009: Old Dogs Daddy oder Deal (Old Dogs)
  • 2010: Mit Dir an meiner Seite (The Last Song)
  • 2010: Casino Jack

Weblinks

Einzelnachweise

  1. derNewsticker.de: Sohn von John Travolta stirbt nach Krampfanfall, vom 2. Januar 2009, Abgerufen am 2. Januar 2009
  2. Kelly Preston und John Travolta: Baby ist da, vip.rtl.de
  3. Prominente Mitglieder auf news.at
Normdaten: Library of Congress Control Number (LCCN): no 99044061 | Virtual International Authority File (VIAF): 2661619
Diese Seite wurde zuletzt geändert am 30.12.2013 22:09:34

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Kelly Preston aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.