Music database

Musician

Jesse Ritch

Jesse Ritch

born on 19/2/1992

Alias Jesse-Ritch Kama-Kalonji

Links www.jesseritch.ch (German)

Unfortunately, there is no biography in English available the moment.

Jesse Ritch

From Wikipedia, the free encyclopedia.
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Jesse Ritch
  CH 41 17.02.2013 (2 Wo.)
The Acoustic Album - Live
  CH 75 20.10.2013 (1 Wo.)
Groove
  CH 77 04.05.2014 (1 Wo.)
Secret of Life
  CH 34 17.09.2017 (2 Wo.)
Singles[1]
Forever & a Day
  CH 55 14.10.2012 (1 Wo.)

Jesse Ritch (* 19. Februar 1992 in Bern, eigentlich Jesse-Ritch Kama-Kalonji) ist ein Schweizer Popsänger.

Karriere

Sein Vater stammt aus dem Kongo und sang früher in einer Band. Ritch arbeitete als Krankenpfleger, mit dem Abschluss Fachmann Gesundheit. Bereits früh orientierte er sich nach der Musik und nahm erstmals mit zehn Jahren an einer Talentshow in der Schweiz teil. 2006 gewann er einen Talentwettbewerb. Er wurde letztlich durch seine Teilnahme an der 9. Staffel von Deutschland sucht den Superstar bekannt. Hier erreichte er den 3. Platz.

Nach seinem Durchbruch durch die Castingshow erhielt er einen Plattenvertrag mit dem Label 7Music, welchen er unterschrieb. Mit seiner ersten Single Forever & a Day nahm er im Dezember 2012 am Schweizer Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2013 teil, verlor jedoch gegen die Heilsarmee.[2] Die Single wurde parallel veröffentlicht. Am 1. Februar 2013 veröffentlichte der R&B-Sänger sein Debüt-Album Jesse Ritch. Der Schweizer House-DJ Pat Farrell wurde daraufhin auf ihn aufmerksam und fragte um mögliche Zusammenarbeit, die daraufhin erfolgte. Seine zweite Single Let Me Love You, die am 5. April 2013 erschien, enthält zum einen die Album-Version, sowie ein Remix von Pat Farrell. Auch zur dritten Single erschien eine Remix-Version des DJs.

Am 24. Juni 2013 war er in der Reality-Doku Die Geissens zu sehen. Dort trat er als Überraschungsgast bei einem Kindergeburtstag auf.

Anfang Oktober 2013 erschien ein Acoustic-Album, das die Lieder seines Debüt-Album in Live-Version enthält. Zudem sind hier drauf einige neue Songs zu finden.

2014 tourte Jesse mit Weltstar DJ BOBO durch ganz Europa und begeisterte mehr als 300'000 Menschen als Supporting Act und Co. Sänger an der Seite des erfolgreichsten Schweizer Musikers.

Nach der erfolgreichen "Circus"-Tour beschliessen die beiden Künstler weiterhin gemeinsame Wege zu gehen. So wird Jesse Ritch auch auf der bevorstehenden 25 Jahre Jubiläumstour 2017 mit von der Partie sein.

Auch Solo macht Jesse weiterhin auf sich aufmerksam. Er spielte zahlreiche Shows auf seiner Acoustic Tour und nimmt sich anschliessend eine kurze Bühnenauszeit, um sich auf andere Nebenprojekte zu konzentrieren. Ritch entwickelt in all den Jahren ein Gespür für das Musikgeschäft und etabliert sich nach und nach zum selbstständigen Künstler. 2015 gründet der erst 24- jährige Künstler sein eigenes Musiklabel. Auch als Produzent wird er vermehrt aktiv und verbündet sich mit seinem "Mutter" Produktionshaus den H2U Studios in der Schweiz.

Nach seiner Bühnenpause kehrt Ritch 2016 frischer und reifer den je zurück und lanciert mit seiner neuen Single "I Can’t Stop" seine bisher musikalische Bestleistung. Nicht nur als Sänger, sondern auch als Texter, Komponist und Produzent war er an diesem Werk beteiligt. Sein neues Album kommt im Februar 2017 auf den Markt, an welchem er zurzeit mit seinem Internationalen Produzententeam arbeitet. Mit einer hochkarätigen Band wird Ritch ab Herbst 2016 auf Tour gehen.

Der EURO 2016 widmet Jesse bereits einen Song aus dem kommenden Album. "Game Of Colors" heisst die Fussballhymne.

Diskografie

Alben

  • 2013: Jesse Ritch
  • 2013: The Acoustic Album (live)
  • 2014: Groove
  • 2017: Secret of Life

Singles

  • 2012: Forever & a Day
  • 2013: Let Me Love You
  • 2013: Holding On to You
  • 2013: When Night is Over (mit Pat Farrell)
  • 2013: Sit & Wait 2013 (mit Sydney Youngblood)
  • 2015: Get the Groove
  • 2015: Schweizerpsalm (Schweizer Nationalhymne)
  • 2015: Gimme One More Night
  • 2015: Mitenand (Shoppyland-Song)
  • 2015: Make It Right - Mario Ferrini & Jesse Ritch
  • 2015: The Best Time - Patric Scott & Jesse Ritch
  • 2016: I Can’t Stop
  • 2016: Game Of Colors (Euro-Song 2016)
  • 2016: Over And Over Again
  • 2017: Good Side of Life
  • 2017: Bring out the Sun
  • 2017: Best Day

Quellen

  1. a b Chartquelle CH
  2. Vgl. Switzerland has chose for Malmö: It is Heilsarmee, esctoday.com

Weblinks

This page was last modified 10.11.2017 05:05:50

This article uses material from the article Jesse Ritch from the free encyclopedia Wikipedia and it is licensed under the GNU Free Documentation License.