Über uns

FAQ

Fragen, die uns häufig zu ähnlichen Anliegen erreichen, haben wir als sogenannte FAQ (Frequently Asked Questions) zusammengefasst und nach Themen gegliedert. Vielleicht finden Sie in dieser Rubrik eine passende Antwort auf Ihre Frage.

Musikprogramm

Welche Musikphilosophie verfolgt Radio Swiss Pop?
Unsere Musikprogrammierer folgen bei der Auswahl der gespielten Titel strengen Formatvorgaben, welche wir aufgrund von zahlreichen Hörerbefragungen und Auditoriumstests ermittelt haben. Unser Format konzentriert sich auf die Hits der letzten 40 Jahre, mit dem Schwerpunkt auf melodiöser, eingängier Popmusik und einem Anteil von 30% Schweizer Musik. Natürlich berücksichtigen wir auch die Klassiker der 50er und 70er-Jahre, auch wenn diese etwas weniger häufig gespielt werden.

Warum spielen Sie so häufig dieselben Songs?
Diese Wahrnehmung ist subjektiv. Über 3000 verschiedene Titel befinden sich im aktuellen Programm von Radio Swiss Pop. Dies garantiert eine gute Durchmischung des Programms.

Warum werden Sender-Identifikationen (sogenannte Jingles) von Radio Swiss Pop so häufig gespielt?
Dadurch, dass wir in unserem Programm auf Wortbeiträge und Werbung verzichten, werden unsere eigenen Hinweise auf unser Programm in stärkeren Masse wahrgenommen. Wir verfügen aber über eine grosse Anzahl an Jingle-Varianten, so dass diese von der grossen Mehrheit unserer Hörer nicht als zu häufig gespielt empfunden werden.

Warum spielen Sie so häufig Schweizer Songs?
Radio Swiss Pop ist ein öffentlich-rechtliches, gebührenfinanziertes Radio der SRG SSR und hat als solches unter anderem auch die Aufgabe, das schweizerische Musikschaffen zu unterstützen. Wir tun dies auf unserem Sender, indem zirka 30% der bei uns gespielten Musik aus der Schweiz stammt. Selbstverständlich achten wir bei der Auswahl der Schweizer Songs darauf, dass jeder davon in unser Musikformat passt und die Aufnahme unseren Qualitätsvorgaben entspricht. Es ist uns auch wichtig, ein breites Repertoire an Schweizer Produktionen zu spielen und unseren Hörerinnen und Hörern auf diese Art zu erlauben, die Vielfalt der Schweizer Popmusikszene kennenzulernen.

Warum ist der Anteil der französischsprachigen Schweizer Musik bei Radio Swiss Pop nicht höher?
Der überwiegende Teil der Popmusik wird in englischer Sprache gesungen. Selbst Schweizer Bands singen häufig in Englisch. Französisch- oder italienischsprachige Titel sowie Mundardlieder werden nicht von allen Hörern geschätzt, weshalb wir diese weniger häufig spielen.

Ich habe vor drei Wochen einen Titel gehört. Wie heisst dieser?
In der Rubrik Musikprogramm finden Sie die gespielten Titel drei Monate zurück und einen Monat im Voraus. Klicken Sie auf den entsprechenden Tag.

Habe ich als Hörer Einfluss auf das Musikprogramm?
Sie können die Programmgestaltung beeinflussen: Bewerten Sie einzelne Lieder direkt über die Playlist oder über die Suche im Bereich der «Musiker» und teilen Sie uns mit, ob Sie diesen Song häufiger oder seltener hören möchten. Oder machen Sie bei der Musikjury mit und bewerten Sie wöchentlich eine Song-Auswahl.

Ich habe einen Musiktipp für Sie. Wie muss ich vorgehen?
Unverbindliche Vorschläge nehmen wir jederzeit schriftlich entgegen. Aufgrund der grossen Anzahl an Wünschen und Tipps können wir jedoch nicht alle Schreiben beantworten.

Kann ich einen Titel wünschen?
Wir bieten kein Wunschkonzert. Unsere Musikredaktion wählt im Rahmen der Programmphilosophie regelmässig neue geeignete Titel aus, um diese ins Programm aufzunehmen. Für unverbindliche Vorschläge sind wir jederzeit offen.

In Ihrem Programm läuft ein Titel, der im Handel nicht mehr erhältlich ist. Können Sie mir den Titel kopieren?
Aus urheberrechltichen Gründen ist es uns leider nicht erlaubt, Kopien von Titeln zu erstellen. Selbst dann, wenn diese nicht mehr erhätlich sind.

Musikdatenbank

Wo finde ich die Titel eines bestimmten Künstlers im Programm?
Sämtliche Titel eines bestimmten Künstlers in unserem Programm finden Sie unter der Musikdatenbank. Dort finden Sie auch die Biographie, Diskografie und Werke in unserem Programm und deren nächsten Sendetermine.

Welche Musiker sind im Programm vertreten?
Die Namen der Musiker in unserem Programm finden Sie unter der Musikdatenbank. Dort erhalten Sie zudem diverse Zusatzinformationen.

Wie weiss ich, ob Sie einen bestimmten Titel oder Interpreten im Programm führen?
Gehen Sie in die Musikdatenbank und geben Sie im Suchfeld den Titel oder den Interpreten ein.

Empfang

Wie kann ich Radio Swiss Pop auf einem Smartphone oder Tablet hören?
"Auf einem iPhone, iPad oder einem Smartphone oder Tablet mit Android-Betriebssystem können Sie unser Programm bequem mit unserer eigenen App hören. Sie finden diese im Apple App Store respektive im Google Play Store. Wenn Sie ein iPad benützen, müssen Sie unter Umständen den Suchfilter „iPad“ im App Store entfernen, damit die App angezeigt wird.
Eine eigene App für Windows Phone bieten wir aufgrund des geringen Marktanteils (Stand: September 2014) des Microsoft-Betriebssystems nicht an. Benutzern eines Geräts mit Windows Phone empfehlen wir die Radio-App Tunein als Alternative.

Wie kann ich Radio Swiss Pop im Auto hören?
Um unser Programm im Auto zu hören, benötigen Sie ein DAB+ Autoradio oder ein Autoradio mit Internetempfang. Falls Sie Ihr bestehendes Autoradio nicht auswechseln können oder wollen, gibt es im Handel auch Hersteller von Adaptern oder Sie verbinden ein DAB+ Kleinempfänger mit der AUX-Buchse Ihres Autoradios. Bitte beachten Sie, dass unser Sender im Auto nur in der Schweiz und in Grenznähe über DAB+ empfangbar ist. Mehr Informationen erhalten Sie unter www.digitalradio.ch

Ich kann Radio Swiss Pop seit kurzem nicht mehr auf dem gewohnten Sendeplatz empfangen. Was soll ich tun?
Am besten führen Sie einen automatischen Sendersuchlauf auf Ihrem Gerät durch. Dadurch werden alle empfangbaren Sender aktulisiert.

Auf welcher UKW-Frequenz kann ich Radio Swiss Pop hören?
Unser Programm wird nicht über UKW verbreitet, sondern auf dem digitalen DAB+ Netz. Den DAB+ Sendern ist dabei keine Frequenz im herkömmlichen Sinn zugeordnet. Nach einem automatischen Sendersuchlauf auf Ihrem Radiogerät finden Sie den Sender unter der Bezeichnung Swiss Pop+.

Ich habe Probleme, die Android App zu installieren. Oder beim Empfang über die Android-App kommt es immer wieder zu kurzen Aussetzern bzw. die App hört nicht mit „Buffern“ auf. Was kann ich tun?
Das Problem ist bekannt. Es tritt seit der Android Version 4.0 auf. Ein App-Update ist in Arbeit und wird bald veröffentlicht. In der Zwischenzeit empfehlen wir, die App eines Drittanbieters zu verwenden, beispielsweise diejenige von Tunein, die für iOS, Android sowie Windows Phone erhältlich ist.

Wie kann ich Radio Swiss Pop mit meinem iPad hören?
Unsere iPhone-App funktioniert grundsätzlich auch auf dem iPad. Um die App aber zu finden, müssen Sie den Suchfilter „iPad“ im App-store entfernen.

Warum bieten Sie keine höhere Streaming-Qualität als 128kbps MP3 an?
Eine sukzessive Erhöhung der Streaming-Qualität ist infolge der rasanten technischen Entwicklung mittelfristig absehbar, zur Zeit aber nicht geplant. Eine Erhöhung der Streaming-Qualität bedeutet, dass proportional mehr Bandbreite benötigt wird, was deutlich höhere Kosten zur Folge hat. Von der marginal höheren Klangqualität kann hingegen nur ein kleiner Teil der Hörer unseres Programms profitierten, die über entsprechendes Hi-Fi-Equipment verfügen. Eine leicht bessere Klangqualität bietet übrigens unser 96kbps AAC+ Stream.

Warum kann man Radio Swiss Pop nicht (mehr) über den Satelliten Astra hören?
Der Entscheid zugunsten Eutelsat Hotbird wurde von unserem Mutterhaus SRG SSR (total 17 Radioprogramme und 7 Fernsehprogramme) gefällt. Da vor allem die Versorgung der Schweiz im Vordergrund steht (Fernsehen ist für Auslandschweizer nur mit entsprechenden SatAccess-Karten zugänglich), hat der bestehende Marktvorteil von Astra im deutschsprachigen Raum kein genügend grosses Gewicht.

Diverses

Wie wird Ihr Programm ohne Werbung finanziert?
Wir sind ein Musikspartenprogramm der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft SRG SSR und werden aus den durch die Billag eingezogenen Empfangsgebühren finanziert.