Musikdatenbank

Musiker

Shem Thomas

Shem Thomas

geboren 1979

Links shemthomas.com (Deutsch)

Shem Thomas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
You’re (Not) the Only One
  CH 2 05.07.2015 (10 Wo.)
Singles[1]
Crossroads
  CH 1
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/NR1-Link
27.04.2014 (17 Wo.)
We Just Need a Little
  CH 49 15.03.2015 (2 Wo.)

Shem Thomas (* 1978; eigentlich Thomas Kühnis) ist ein Schweizer Sänger, Rapper und Songwriter aus Rebstein. Bekannt wurde er 2014 durch die Castingshow The Voice of Switzerland.

Biografie

Aufgewachsen ist Thomas Kühnis in Diepoldsau.[2] In seiner Jugend war er schon in Bands aktiv, bei einem Frankreichaufenthalt 1999 entdeckte er dann sein Talent für die Gitarre und das Songschreiben und bereits ein Jahr später stellte er sein erstes Album Back in France mit eigenen Songs zusammen. Seinen damaligen Künstlernamen Eastern Atlantic änderte er später in Shem Thomas. In den folgenden Jahren tourte er als Musiker durch die Schweiz und war genreübergreifend als Livemusiker und in verschiedenen Projekten tätig. Es dauerte acht Jahre bis zu seinem zweiten Album Zimmer 291,[3] das allerdings nicht offiziell veröffentlicht wurde. Neben der Musik arbeitet Thomas Kühnis als Aushilfsprimarlehrer.[4]

Erst in den 2010ern widmete sich Thomas wieder intensiver der Musik, trat vermehrt auf und nahm erfolgreich an einem regionalen Songwriter-Wettbewerb teil[5][2]. Ausserdem begann er mit Planungen für ein drittes Album.

Bereits 2003 hatte sich Shem Thomas bei der Castingshow MusicStar beworben und hätte teilnehmen können, nahm die Chance jedoch nicht wahr. Anfang 2014 nahm er dann an der zweiten Staffel von The Voice of Switzerland teil und war einer der 40 Kandidaten, die die Blind Auditions überstanden. Im Team von Stefanie Heinzmann kam er in die Liveshows und erreichte dank ihres Votums das Finale, obwohl er im Halbfinale die Zuschauerabstimmung knapp gegen die Mitkonkurrentin Vanessa Iraci verloren hatte. In der abschliessenden Sendung konnte er sich dann hinter der klaren Siegerin Tiziana Gulino Platz zwei sichern. Neben dem aktuellen Hit Happy von Pharrell Williams und einem Duett mit James Arthur (Get Down) sang er im Finale die Ballade Crossroads, die von Toby Gad und Rea Garvey für ihn geschrieben worden war. Es wurde nach dem Showfinale veröffentlicht und löste in der Schweizer Hitparade Pharrells Happy auf Platz eins ab. In der Hörspielreihe der Schweizermaus Jimmy Flitz Teil 5 von Roland Zoss sang er den Titel I bin en Baum

Diskografie

Alben

  • Back in France (2000)
  • Zimmer 291 (2008)
  • You’re (Not) the Only One (2015)

Lieder Songs aus den The-Voice-Sendungen vom 22. Februar bis 19. April 2014

Songs nach The Voice

  • We Just Need a Little
  • Valley

Quellen

  1. a b Chartdiskografie Schweiz
  2. a b «Energie war so stark, dass ich aus dem Text fiel», René Schneider, Tagblatt Online, 11. März 2014
  3. Shem Thomas – Biography (Memento vom 4. Mai 2014 im Internet Archive), Swiss Live Talents, abgerufen am 3. Mai 2014
  4. So stehen die Chancen von Stefanie Heinzmanns Team, Natalie Blasi, Schweizer Illustrierte, 4. April 2014
  5. #4 Betula Songwriter Slamery, Betula-Homepage, 17. März 2014

Weblinks

Diese Seite wurde zuletzt geändert am 06.09.2018 20:19:43

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Shem Thomas aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.