Zytglogge Verlag

Links www.zytglogge.ch (Deutsch)

Zytglogge Verlag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zytglogge Verlag AG
Unternehmensform Aktiengesellschaft
Gründung 1965
Unternehmenssitz Oberhofen am Thunersee, Schweiz
Unternehmensleitung Hugo Ramseyer
(Verlagsleitung)
Bettina Kaelin Ramseyer
(Co-Verlagsleitung)
Mitarbeiter 12
Branche Verlag und Buchhandel
Webadresse www.zytglogge.ch

Der Zytglogge Verlag () ist ein Schweizer Verlag.

Er wurde 1965 in Bern von Hugo Ramseyer und Rolf Attenhofer im damaligen Theater am Zytglogge gegründet. Er entstand im Umfeld der Berner Kleintheaterszene und veröffentlichte zunächst Schallplatten der lokalen Liedermacher, den sogenannten Berner Troubadours, und ab 1968 die Kabarettprogramme von Emil Steinberger.

Heute ist das Programm sehr breit gefächert und umfasst Neuere Schweizer Literatur (etwa Gerhard Meier, aber auch Beni Thurnheer und Gisela Widmer), Mundartliteratur (Ernst Burren), Sachbücher (Urs Frauchiger, Helmut Hubacher, Bruno Manser, Hans A. Pestalozzi, Ernst Sieber), Werkbücher für die Schule, Kinder- und Liederbücher (Linard Bardill, Lukas Hartmann, Peter Reber), Bild- und Comicbände und noch immer Tonträger: Liedermacher, Kabarett, Folk, Rock, Kindergeschichten, Hörbücher (Franz Hohler, Mani Matter; die ersten Platten von Patent Ochsner und Stiller Has).

Der Verlag ist seit 1969 als Aktiengesellschaft organisiert, wobei neben den beiden Verlagsleitern Hugo Ramseyer und Bettina Kaelin Ramseyer auch jeder Mitarbeiter Aktien erwerben kann. Bis 2003 war der Verlagssitz in Gümligen bei Bern, seither in Oberhofen am Thunersee.

Weblinks

Diese Seite wurde zuletzt geändert am 25.12.2012 19:42:16

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Zytglogge Verlag aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.