Musikdatenbank

Musiker

Alex Vesper

Alex Vesper - © Tom Schäfer

geboren am 27.6.1967 in Köln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Links www.alexvesper.de (Deutsch, Englisch)

Alex Vesper

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Alex Vesper (* 27. Juni 1967 in Köln) ist ein deutscher Schlagzeuger.

Leben

Vesper hatte schon im Alter von sieben Jahren Schlagzeugunterricht. Er studierte an der Musikschule Hürth klassische Perkussion und studierte an der Rheinischen Musikschule Köln Perkussion bei Christoph Caskel und Schlagzeug bei Thomas Witzmann und Sperie Karas.

Er wirkte an Studio- und CD-Produktionen u. a. von Nikitakis, Birbaek, den Bläck Fööss, Peter Orloff, Bed and Breakfast, Cassandra Reed, Serge Maillard, Benjamin Boyce und Daniel Amanti mit. Er ist Mitglied der Gruppe Drei vom Rhein (mit Helmuth Fass, Werner Neumann und Pit Hupperten), mit der er mehrere Alben aufnahm, und ist seit 2003 Schlagzeuger bei DJ Bobo. Seit 2008 ist er Dozent am Institut für Musik der Hochschule Osnabrück und gibt darüber hinaus Workshops zum Thema Modernes Schlagzeug an Musik- und Hochschulen, auf Messen und diversen Drum Festivals.

Im April 2011 begleitete er Lena Meyer-Landrut auf der Lena-Live-Tour 2011 als Schlagzeuger.[1]

Diskographie

  • Drei vom Rhein: Drei vom Rhein
  • Drei vom Rhein: Starke Gesten
  • Drei vom Rhein: Adventures in Guitarland
  • Drei vom Rhein: Almaty gogo
  • Drei vom Rhein: Sumo
  • Drei vom Rhein: DvR plays Uncle Frank

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Interview: Alex Vesper - Drums für Lena, Sticks Magazin 6/2011, abgerufen 21. August 2011.
Diese Seite wurde zuletzt geändert am 24.01.2018 22:05:14

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Alex Vesper aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.