Aktuelles

Fokus

Radio Swiss Pop Topsongs: «On My Way In L.A.»

Phil Carmen bei einem Auftritt in der SRF-Fernsehshow «Die grössten Schweizer Hits - Emotions» - Quelle: SRF/Christian Lanz Phil Carmen bei einem Auftritt in der SRF-Fernsehshow «Die grössten Schweizer Hits - Emotions» (Quelle: SRF/Christian Lanz)

1985 kam der Song «On My Way In L.A.» in die Plattenläden, die es damals noch in grosser Menge gab. Der Song des Schweizers Phil Carmen fand sogar international Beachtung und unterscheidet sich in der Machart in vielerlei Hinsicht von anderen Popsongs dieser Zeit. «On My Way In L.A.» zählt zu den beliebtesten Titeln in unserem Programm, weshalb wir ihn als «Radio Swiss Pop Topsong» näher vorstellen.

Von Marc Krebs

Herbert Hofmann – für solche Fälle gibt es Künstlernamen. Zum Beispiel Phil Carmen. Dieses Pseudonym wurde der internationalen Ausrichtung des Kanada-Schweizers weitaus gerechter als sein bürgerlicher Name. Geboren im französischsprachigen Montreal, spielte er in den Sixties in Schweizer Pop-Bands mit, ehe er in den frühen 1970ern am Luzerner Konservatorium klassische Musik studierte.

Im Zuge der Jazzpop-Welle (mit Musikern wie Matt Bianco oder Sade) feierte Carmen 1985 seinen grössten Erfolg mit «On My Way In L.A.», einem Song, der so unschweizerisch klingt wie sein Künstlername: Man achte etwa auf die südamerikanischen Timbales-Einlagen oder auf das virtuose Trompeten-Solo des iranisch-stämmigen Mostafa Kafai Azimi. Dabei war seine eigene Plattenfirma anfänglich skeptisch gewesen, dass mit diesem Lied die Masse erreicht würde. Nur 300 Singles wurden für den Schweizer Markt gepresst. Doch Carmens lässig-geschmeidiger Gesang, der die Stimmung eines Wochenendes an der kalifornischen Pazifikküste wiedergibt, traf den Nerv der Zeit, begleitet von Gitarrenklängen, die manche mit der Eleganz Mark Knopflers verglichen.

Hatte ihm die internationale Ausrichtung schon zu einem Plattenvertrag verholfen, so war ihm, der ein eigenes Tonstudio betrieb, ein beachtlicher Charts-Erfolg beschieden: zunächst in Deutschland, dann auch in der Schweiz, wo er im September 1985 mit «On My Way In L.A.» sogar die Top-Ten der Singles-Charts knackte.

Doch während Phil Carmen von diesem Erfolg und dessen Nachhall noch eine Zeit lang gut leben konnte, hatte sein bürgerliches Ich, Herbert Hofmann, mit grossen Problemen zu kämpfen: Scheidung, Schulden, Privat-Konkurs. 1995 verliess er die Schweiz Richtung USA, baute sich ein neues Leben auf. Allerdings nicht etwa unter der kalifornischen Sonne. Sondern unter jener von Florida. Die Schattenseiten eines freien Musikerdaseins blieben ihm nicht verborgen, wie er 2012 dem «Sonntagsblick» erzählte: «Die Gitarre musste ich schon einige Male ins Pfandhaus bringen, weil ich pleite war».

Ein grosses Comeback ist Carmen nie mehr gelungen. Geblieben sind ihm aber seine langen Haare. Und ein unschweizerischer Evergreen. Immerhin.

«On My Way In L.A.» im Programm von Radio Swiss Pop


Bereits erschienene Titel der Serie «Radio Swiss Pop Topsongs»:

Michael Jackson: Billie Jean
Polo Hofer: Alperose
Queen: Bohemian Rhapsody
The Eagles: Hotel California


Möchten Sie regelmässig über Neuigkeiten rund um Radio Swiss Pop informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter!

abonnieren

Folgen Sie dem Radio Swiss Pop On-air-Service